Grillen im Herbst: Was Sie glücklich macht

Kaum ist der Sommer zu Ende, werden Sie sicherlich auch wehmütig. Aber es gibt gute Nachrichten: Sie müssen der Grillsaison nicht nachtrauern, denn sie muss, nur weil der Kalender es diktiert, nicht ebenfalls beendet sein. Auch im Herbst gibt es besonders leckere Gemüsesorten, hervorragende Marinaden und ansprechende Dips, die sich bestens zum Grillen eignen. Hier erfahren Sie, wie Ihnen auch zu den kühleren Jahreszeiten das perfekte Barbecue gelingt, wie Sie sich selbst glücklich machen und worauf Sie achten sollten.

Wie Sie mit schlechtem Wetter umgehen

Das Wichtigste ist, dass Sie direkt verinnerlichen: Es gibt zum Grillen kein schlechtes Wetter. Auch wenn es kühler wird, heißt das noch lange nicht, dass Sie auf leckere Barbecues nun verzichten müssen. Mithilfe eines kleinen, handlichen Grills können Sie nicht nur im Haus, sondern sogar auf dem Balkon grillen, wenn Sie sich danach fühlen. Das hat nicht nur den Vorteil, weniger Arbeit und Müll zu produzieren, sondern auch, dass der durchschnittliche Kontaktgrill wunderbar genutzt werden kann, um alle Speisen darauf zu garen. Auch Fleisch können Sie damit hervorragend zubereiten, sodass es dem Kugelgrill im Garten in Nichts nachsteht. Falls Sie sich für ein Barbecue draußen entscheiden, sind warme Getränke wie Tees oder Kaffee aus der French Press empfehlenswert, damit Ihnen nicht kalt wird. Zum Abschluss ist, sofern die Glühweinsaison bereits begonnen hat, auch das möglich. Wenn Sie wollen, können Sie diesen sogar selbst herstellen. Die frisch gegrillten Speisen sorgen für den Rest.

Was auf den Grill kommt

Im Herbst ist auch Saison für einige leckere Gemüsesorten, die Sie sonst vielleicht nicht auf den Grill bringen würden. Frische Zucchini, gerne auch gefüllt oder am Spieß, Pilze und natürlich der Klassiker, der Kürbis. Der ist sogar perfekt für den Grill geeignet, da er ein außerordentlich festes Fruchtfleisch besitzt. Etwas Olivenöl, Salz und gegebenenfalls Marinade für die Extrawürze schaffen eine unvergessliche Speise. Und haben Sie schon einmal gefüllte Champignons probiert? Die schmecken vom Grill ganz besonders gut. Als Beilage eignet sich die Kartoffel, die im Herbst auch ihre Erntezeit hat. Egal ob als Scheiben, als Pellkartoffel, in der Süßkartoffelvariante: Die Möglichkeiten sind unendlich. Sie merken also, dass Sie nicht auf Barbecues verzichten müssen, nur weil der Sommer Sie – wie in jedem Jahr – zu früh verlassen hat.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Über Barbue 49 Artikel
Hallo. Ich bin Marc von Barbue.de und möchte hier meine Grilltipps mit dir teilen. Ich probiere ständig neue Grill Produkte aus oder lese darüber und recherchiere für Barbue und mich die neuesten Tipps. Grillen ist meine Leidenschaft, die ich gerne mit dir teile.